Chronik | Niederösterreich
17.08.2017

Ermittlungen nach mutmaßlichem sexuellen Übergriff am Frequency

Das Opfer war laut Polizei stark alkoholisiert und konnte noch nicht einvernommen werden.

Nach einem mutmaßlichen sexuellen Übergriff am Frequency-Festival in St. Pölten ermittelt die Polizei. Das Opfer - eine Frau - sei stark alkoholisiert gewesen und konnte daher bisher noch nicht einvernommen werden, teilte NÖ Polizeisprecher Johann Baumschlager am Donnerstagvormittag auf Anfrage mit.

Es habe "möglicherweise einen sexuellen Übergriff" gegeben, sagte Baumschlager. Nun werde abgeklärt, was tatsächlich passiert ist. Auch die Staatsanwaltschaft sei informiert. Mit näheren Auskünften zum Vorfall hielt sich die Polizei bedeckt - ebenfalls nicht bekanntgegeben wurde, ob es sich um einen oder mehrere Täter gehandelt hat.