Die Messe startet am Donnerstag, dem 2. März.

© Messe Tulln/Gregor Semrad

Niederösterreich
03/01/2017

Neue Trends: Die trockene Tullner Bootshow

Von 2. bis 5. März findet die wohl größte und vielfältigste Wassersportfachmesse in Zentral- und Osteuropa statt.

Wassersport Total“ lautet das Motto der Austrian Boat Show. Diese geht von 2. bis 5. März wieder in Tulln an der Donau "vor Anker". Die Boot Tulln ist der alljährliche Treffpunkt für Österreichs Wassersportler zum idealen Zeitpunkt kurz vor Saisonstart. 380 Aussteller präsentieren einen kompletten Querschnitt aus der Welt des Wassersports – große Yachten, kleine Jollen, Motoryachten, Motorboote, Elektroboote, Reiseanbieter, Tauchsport und ein großer Zubehörbereich. In Tulln finden die Messebesucher ein vielseitiges Angebot.

Weltpremiere

Drei Weltpremieren im Bereich der Elektroboote sind ein Zeichen für die Bedeutung der Austrian Boat Show für die Branche. Einige Werften setzen hier gezielt auf die Plattform der Messe Tulln. Designboats aus der Schweiz zeigt erstmals den Tender 08 und E-Marine gemeinsam mit der Kaiser Bootsmanufaktur die K-720GT und die K-605 GTd als Erstpräsentation. Der Zusatz GT im Namen steht für „Gran-Turismo-Pick-up“, es handelt sich um ein völlig neues Bootskonzept – ein Katamaran im „Sportwagen-Look". Neben dem sportlichen Look glänzen die Boote mit Effizienz und Sparsamkeit, einem geräumigem Innenraum mit riesigen Stauräumen, aber auch einer großen Multifunktionsfläche im Heck zum Sonnenbaden.

Die größte Segelyacht

Die "More 55" ist die größte ausgestellte Segelyacht der Boot Tulln - 16 Meter Länge – 15,30 Tonnen Gewicht – das sind beeindruckenden Eckdaten. Dass es sich um ein schnelles Schiff handelt, hat die More 55 mit dem Gewinn des Kornati Cups, als auch bei der ARC - Atlantic Ralley for Cruisers eindrucksvoll bewiesen. Offensichtlich eine vielversprechende Yacht für Regatta Segler, die es auch gerne komfortabel haben. Insgesamt wurden bereits mehr als ein Dutzend More 55 verkauft, die alle in der kommenden Saison sowohl in Kroatien wie auch in der Karibik verchartert werden.

Messe in der Messe

Der neue Sommertrend heißt Stand Up Paddling: Es ist schnell zu lernen, macht vom ersten Moment an Spaß und ist nebenbei ein super Ganzkörper-Workout. Auf über 1.000 m² Fläche wird ein eigener Bereich der Trendsportart gewidmet. Das Areal „Stand Up Paddling“ ist somit eine eigene Messe in der Messe. Top Marken und eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen werden auf der Austrian Boat Show – Boot Tulln vertreten sein.

Kanu und Kanadier

Alles für den Kajak und Kanusport finden Sie in Halle 6 am Messegelände in Tulln. Das Angebot reicht von Wildwasserkajaks, Freizeitkajaks, Tourenkajaks, Wildwasserboote, Faltboote und Ruderboote bis hin zur umfangreichen Ausrüstung.

Unterwassererlebnis

Tauchen liegt voll im Trend, macht Spaß und wird immer beliebter. Dieser Trend spiegelt sich auch auf der Austrian Boat Show wieder. Auf 2.000 m² Ausstellungsfläche wird für den Trendsport ein eigener Bereich eingerichtet. Das Angebot kann sich sehen lassen: Hersteller, Tauchsporthändler, Tourismusregionen präsentieren Tauchbasen, Tauchanzüge, Trockenanzüge, Tauchcomputer, Tauchmasken, Flossen, Unterwasserkameras zahlreiche Marken wie Mares, Aqualung, Bonex, Scuba-pro, Sea-Life, Sal-Tec, Johnson

Eintrittspreise:

Erwachsene € 13,00
Senioren- und Studentenkarte € 11,00
Jugendkarte (6-15 Jahre) € 3,00
Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei
Gruppenkarte (ab 20 Pers.) € 11,00

Informationen:

Donnerstag 2. bis Sonntag 5. März 2017 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr am A, Messegelände Tulln

Mehr Infos unter www.boot-tulln.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.