Nachtclub-Chef in Bauch geschossen

© Bild: KURIER /schaffer hans peter

Offenbar war der 37-Jährige mit einem Gast in Streit geraten, weil dieser eine Prostituierte attackiert hatte. Der Schütze wurde verhaftet.

Am späten Donnerstagabend ist es in Theresienfeld (Bezirk Wiener Neustadt) zwischen einem Nachtlokalbesitzer und einem Gast zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen.

Laut NÖ Sicherheitsdirektion hatte der 37-Jährige seinen Kunden (53) zur Rede gestellt, weil dieser eine 31-jährige Prostituierte nach Ablauf einer Liebesstunde attackiert haben soll. Daraufhin soll ein Streit entstanden sein, im Zuge dessen der der Verdächtige zur Waffe gegriffen und den Nachclub-Chef in den Bauch geschossen habe. Der Nachtclub-Chef wurde schwer verletzt. Der Gast wurde unter Verdacht des versuchten Mordes festgenommen.

Weitere Ermittlungen und Tatortarbeiten waren am Freitag im Gang. Das Opfer sei außer Lebensgefahr. Die Prostituierte erlitt eine Schädelprellung, sie wurde zur Beobachtung ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.

Prostituierte attackiert

Die Tat in dem Etablissement ereignete sich gegen 23.30 Uhr. Die 31-jährige tschechische Staatsbürgerin hatte den Chef informiert, dass ihr der 53-Jährige aus Wiener Neustadt mehrere Faustschläge auf den Kopf versetzt hätte.

Erstellt am 05.12.2011