© FPÖ

09/30/2016

Nach Alkofahrt: FPÖ-Politiker verlor Führerschein

Der Sicherheitssprecher der FPÖ Niederösterreich geriet betrunken auf einen Radweg. Auch ÖVP-Politiker saß alkoholisiert hinter dem Steuer.

"Nach 41 Jahren habe ich einen riesen Fehler gemacht, den ich sehr bedaure und für den ich mich sehr schäme", erklärt der niederösterreichische FPÖ-Mandatar Erich Königsberger nach seiner Alkofahrt am Donnerstag im Gespräch mit dem KURIER.

Der 60-Jährige FPÖ-Sicherheitssprecher, im Zivilberuf ist er Polizeibeamter, hatte sich in der Wachau nach einer Klubobleutekonferenz betrunken hinter das Steuer gesetzt und war von der Polizei angehalten worden, wie die Tageszeitung "Heute" am Freitag berichtete.

"Wir hatten eine politische Veranstaltung und danach eine Schiffrundfahrt. Dann sind wir noch in einem Lokal zusammengesessen", sagt Königsberger. Er habe sich aber noch fahrtüchtig gefühlt. "Im Kreisverkehr habe ich dann eine Ausfahrt zu früh genommen und bin auf den ominösen Radweg gekommen." So etwas werde nie wieder passieren, zeigt er sich zerknirscht.

„Auch Politiker und Polizisten sind nur Menschen“, erklärt FPÖ-Klubobmann Gottfried Waldhäusl. Politisch würden derzeit keine Konsequenzen im Raum stehen. "Er wird die gleichen Konsequenzen zu tragen haben, wie jeder Staatsbürger."

Indes wurde auch bekannt, dass der ÖVP-Bürgermeister von Thaya und Bundesrat Eduard Köck alkoholisiert am Steuer erwischt worde sei. Er selber will sich dazu nicht äußern. Nur so viel: "Es gibt eine Anzeige, dass ich den Führerschein abgeben muss." Das sei aber noch ein schwebendes Verfahren. „Das Verhalten von Eduard Köck ist zutiefst bedauerlich und ein schwerer Fehler seinerseits, wofür er auch persönlich geradestehen muss“, meint dazu VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner. Auch hier wird es keine politischen Konsequenzen geben.

Update: Am späten Nachmittag reagierte die FPÖ Niederösterreich dann doch: Erich Königsberger muss die Agenden als Sicherheitssprecher abgeben. Er bleibt jedoch Landtagsabgeordneter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.