Chronik | Niederösterreich
25.01.2013

Moped-Fahrer krachte in Auto

Der 17-Jährige durchschlug bei dem Zusammenstoß auf der B3 die Windschutzscheibe des Pkw.

Spielberg/Gresten. Ein folgenreicher Verkehrsunfall ereignete sich Donnerstagabend in Spielberg im Bezirk Melk. Ein Mofa-Fahrer wollte sich auf der B-3-a-Rampe zum Linksabbiegen einreihen, geriet aber auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in ein Auto. „Dabei durchschlug der 17-Jährige die Windschutzscheibe“, berichtete ein Polizist. Der junge Mann erlitt einen Oberschenkelbruch und musste mit dem Rettungswagen in das Landesklinikum Melk gebracht werden.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Autofahrer alkoholisiert war. Ein Test verlief positiv, dem 36-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen.

Unschuldig zum Handkuss kam ein junger Mofafahrer auch bei einer Kollision mit einem Pkw in Gresten, Bez. Scheibbs. Der 18-jährige Lehrling Marco F. übersah am Steuer seines Pkw beim Einbiegen in die B 22 den entgegen kommenden Mopedfahrer Bern M. aus Reinsberg. Der 16-Jährige kam durch den Zusammenprall schwer zu Sturz. Laut Angaben der Polizei musste der Bursch von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinik Scheibbs eingeliefert werden.