Chronik | Niederösterreich
31.01.2012

Michael III. und Tanja I. regieren die Narren

Maissau – Michael III. nimmt nicht nur seine Prinzessin auf den Arm (siehe Bild). Er ist auch der aktuelle Maissauer Faschingsprinz, der gemeinsam mit seiner Prinzessin Tanja I. zwei Jahre lang die Narren regiert. Und das zu einem ganz besonderen Jubiläum: Am 19. Februar wird das gekrönte Paar den 30. Faschingszug anführen und ein herzliches „Mai Mai – Sau Sau“ verkünden.

Michael Humer, Grundwehrdiener, und die Kindergarten-Pädagogin Tanja Burger sind in den vergangenen Wochen im Dauerstress. Keine Faschingsveranstaltung, kein Ball, wo sie nicht auftreten. „Bei den Umzügen war ich schon von klein auf dabei“, erzählt der Prinz. Und die Maissauer Jugend beteiligt sich ebenfalls an dem traditionellen Faschingszug. „Ein Freund von mir war der vorherige Faschingsprinz. Er hat mich als Nachfolger vorgeschlagen.“ Und schon hatte Michael Humer den Hut auf – die Krone trägt nämlich die Prinzessin. Und die ist erblich vorbelastet. „Meine Mutter war auch schon Faschingsprinzessin“, sagt Tanja I..

Blütenpracht

Gemeinsam mit ihrem Hofstaat werden sie beim Umzug ihre selbstgemachten Rosen unters Narrenvolk bringen. 3300 Wachsrosen haben sie bereits gefertigt. „Wir haben jedes Blütenblatt schon mehrmals in den Händen gehabt“, lacht das Faschingspaar. Im wahren Leben sind sie übrigens keines.

Der 30. Maissauer Faschingszug am Faschingssonntag beginnt um 14 Uhr. Das diesjährige Motto ist die Farbe violett – die künftige Leitfarbe der Gemeinde. 60 Gruppen werden beim Umzug erwartet, darunter sechs Musikkapellen. Eintritt: 4 Euro für Erwachsene, Kinder frei.