EXOTICA Reptilienbörse in St. Pölten. Im Bild: EXOTICA hautnah - ein Einblick in die Welt der Reptilien

© EXOTICA Veranstaltungen/APA-FotoserviceSchedl

St. Pölten
02/27/2013

Reptilien locken tausende Besucher an

Von Geckos bis Riesenschlangen – bei Österreichs größter Terraristikbörse gibt es alles, was das Herz der Tierfreunde begehrt.

Was bei den meisten Gänsehaut auslöst, lässt am Sonntag in St. Pölten viele Reptilienfreunde erstrahlen. „Ich züchte seit sieben Jahren verschiedenste Tiere. Für mich ist die Haltung schon mehr eine Leidenschaft als ein Hobby.“ So beschreibt Julia Hollaus aus Scheibbs ihre Passion für seltene Reptilienarten. Sie stellt bei der Exotica Reptilienbörse im VAZ St. Pölten am Sonntag, den 3. März, von 10 bis 16 Uhr ihre Prachtexemplare aus.

„Nur bei der Exotica Börse findet man eine derartige Vielfalt – von der Zwerggarnele bis zur Riesenschlange ist alles da“, schildert Alexander Dobernig von der Pressestelle des Veranstalters. Über 150 renommierte Züchter und Österreichs beste Beratung für Einsteiger und Profis ergänzen sich laut Dobernig perfekt. Dazu gäbe es bundesweit das größte Angebot an Zubehör und einzigartigen Pflanzen .

Zur Vertiefung des Beratungsangebots findet diesmal auch eine zweistündige Sachkundeschulung statt. „Dabei erfährt man alles, was man schon immer über Reptilien wissen wollte, sich aber nie zu fragen getraut hat“, erklärt Dobernig.

Im Würgegriff

Wilhelm Obermayer von „Austrian Reptiles“ züchtet seit 22 Jahren Königspythons, mittlerweile verkauft er sie weltweit. Am Sonntag präsentiert er 40 bis 50 Zuchttiere. „Als ich damit begonnen habe, hat es als unmöglich gegolten, Königspythons zu züchten. Das hat mich gereizt“, erklärt Obermayer seine Vorliebe für die Würgeschlangen.

Auch Hollaus erzielt mit ihrer Leidenschaft große Erfolge. „Ich halte Taggeckos, die in Österreich noch von niemandem zuvor gezüchtet wurden. Viele meiner Nachzuchten gehen nach Schweden, in die Niederlande oder die Schweiz“, so die junge Terrarianerin. Unter anderem hält sie auch noch Chinesische Rotbauchunken und Pantherchamäleons. Auf letztere ist Hollaus besonders stolz: „Diese Art ist noch sehr selten in Europa vertreten.“ Das allerwichtigste sei jedoch die artgerechte Haltung. „Alle Reptilien brauchen ausreichend große Behältnisse, damit sie sich wohlfühlen können“, weiß die Scheibbserin.

www.exotica.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.