Chronik | Niederösterreich
31.12.2011

Media-Milliardär kauft Traisenpark

Australier haben zweitgrößtes EKZ in NÖ an den Media Markt-Gründer verkauft. Bahn frei für Elektronik-Magnet.

Nicht bloß eine achtprozentige Besuchersteigerung gegenüber 2010 und die bevorstehende Jahreswende bot den 70 Geschäftsleuten in St. Pöltens Konsumptempel Traisenpark Freitag Grund zur Freude, sondern auch eine ebenso schlichtes wie weitreichendes Schreiben: Als „aktuelle Information“ wurde mitgeteilt, dass mit Stichtag 29. Dezember die Firma Convergenta (Sitz in Salzburg), ein „Eigentümer geführtes österreichisches Unternehmen“ die Traisenpark 18 Vermietungs Gmbh erworben habe.

Eine Investment- und Beteiligungsplattform, die zum Imperium des deutschen Media Markt-Gründers Erich Kellerhals, 72, gehört. Es war somit kein Zufall, dass der Milliardär mit Prachtvilla am Luganer See im Herbst bei einer Erkundungstour durch das St. Pöltener EKZ gesichtet wurde. Damit ist die vierjährige Besitzer-Ära der australischen Investorengruppe APN zu Ende. Der Verkauf – verlangt worden sollen 61,5 Millionen Euro sein – sei „eine strategische Entscheidung in Abstimmung mit der Hausbank“ gewesen, heißt es vornehm im Info-Brief. Fakt ist: Die Australier waren tief in den Strudel der Finanzkrise geraten und mussten unter Druck Immobilien in Europa (Spanien bis Griechenland) abstoßen.

Drei Millionen Kunden

An den laufenden Verträgen werde der Eigentümerwechsel nichts ändern, lautet die Botschaft an die Shops. Der Umsatz sei „leicht gesteigert“, jährlich gingen drei Millionen Besucher im Traisenpark shoppen. Die Reaktion der Geschäftswelt, die zuletzt fehlende Infos kritisierte, ist positiv. „Der Eigentümerwechsel ist ein viel versprechender Weg“, erklärt Leo Graf von der Händlervereinigung.


Für die Kundschaft könnte der Känguruh-Absprung durchaus neue Kaufmagneten bescheren. Als naheliegend gilt, dass die Convergenta in den Traisenpark bringt, was dort seit jeher als Zugpferd fehlte: Eine Elektronik-Kette. Spekulationen reichen von einer Media Markt-Übersiedlung aus dem Merkur-EKZ Süd (Rewe-Konzern) bis zu einer Saturn-Eröffnung. Außerdem hat die APN ihre „Braut“ vorm Verkauf noch mit einer Baugenehmigung für eine satte Erweiterung des Traisenparks behübscht. Geschäftsführerin Sonja Gimplinger (auch SCN-Chefin) werde dem neuen Team noch „beratend zur Seite stehen“, heißt es.