Mahnwache nach Anschlag auf Flüchtlingsheim

© Bild: ap

Nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Himberg (Bezirk Wien-Umgebung) vergangenen Samstag (der KURIER berichtete), veranstaltet die Organisation "Gramatneusiedl hilft", die sich für Flüchtlinge einsetzt, am kommenden Freitag eine Mahnwache. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Gewalt" wollen die Organisatoren "ein Zeichen gegen diese Manifestation des Hasses setzen".

Treffpunkt ist um 17 Uhr beim Busbahnhof Himberg. Anschließend folgt ein Lichtermarsch zum Flüchtlingswohnheim. Dort wolle man eine Mahnwache abhalten, um den Bewohnern zu zeigen, dass es viele Menschen gibt, die Gewalt nicht tolerieren wollen. Die Organisatoren bitten, Laternen und Lichter als Zeichen des Friedens mitzunehmen.

( kurier.at ) Erstellt am 01.12.2016