Weinlandbad Mistelbach

© /Stadtgemeinde Mistelbach

Mistelbach

Mädchen hat Sexattacke im Bad erfunden

Angebliches 13-jähriges Sex-Opfer gestand Polizei ein, den Angriff eines Unbekannten erfunden zu haben.

von Wolfgang Atzenhofer

07/04/2016, 12:11 PM

Kehrtwende im Fall um einen angeblichen sexuellen Übergriff auf eine 13-Jährige im Freibad von Mistelbach. Nach eingehenden Befragungen hat die Schülerin nun eingestanden, dass sie den Angriff eines unbekannten Mannes in einer Umkleidekabine erfunden hatte. Die Polizei ruft deshalb ein nach Angaben des Mädchens veröffentlichtes Phantombild vom gar nicht existierenden Täter zurück.

Die Schülerin hatte nach einem Badeaufenthalt am Abend beim Bademeister beklagt, von einem Fremden sexuell missbraucht worden zu sein. Etliche Tage später schwächte sie ab und sagte von den angeblichen Sextäter südländischen Typs am Gesäß berührt worden zu sein. In der Bezirkshauptstadt gingen aufgrund der Anzeige der Schülerin die Wogen hoch.

Es tauchten Gerüchte auf, dass es sich beim Täter um einen Asylwerber handeln könnte. Spuren oder Hinweise dafür gab es nicht. Trotzdem hat die Gemeinde rigoros gehandelt: Im Freibad wurde ein temporäres Hausverbot für Asylwerber erlassen. Auch eine Security-Truppe wurde für das Bad angekündigt.

Der Generalverdacht sorgte aber auch für viel Kritik. Sogar die US-Zeitung Washington Post berichtete.

Ebenfalls eine Kehrtwende gab es im Fall eines Grazers, der am Sonntag behauptete, seine Verlobte habe ihn während eines Streits aus dem Fenster gestoßen. Auch er hat alles nur erfunden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Mädchen hat Sexattacke im Bad erfunden | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat