Chronik | Niederösterreich
21.12.2017

Bier-Lkw in Vollbrand: 20 Kilometer Stau auf A4

Tausende Bierdosen mussten umgeladen werden. Sperre auf der Ostautobahn wurde am späten Vormittag aufgehoben.

Für rund 20 Kilometer Stau und stundenlange Wartezeit hat am Donnerstag ein Lkw-Brand auf der Ostautobahn (A4) in Niederösterreich gesorgt. Das Schwerfahrzeug hatte auf der Richtungsfahrbahn Ungarn Feuerwehrangaben zufolge Tausende Bierdosen transportiert, die umgeladen werden mussten. Die Sperre wurde am späten Vormittag aufgehoben, der Stau löste sich langsam auf.

Mit Schaum Vollbrand gelöscht

Der Zwischenfall hatte sich nach ÖAMTC-Angaben zwischen Bruck a.d. Leitha-West und -Ost ereignet. Laut Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando hatte der Sattelaufleger in den frühen Morgenstunden während der Fahrt im hinteren Achsenbereich zu rauchen begonnen. Als die FF Bruck a.d. Leitha mit 20 Mann eintraf, stand der Aufleger in Vollbrand. Bei den Löscharbeiten wurde Schaum eingesetzt.