Der Lkw brannte völlig aus. Die Feuerwehren aus dem Bezirk Mödling waren mit sechs Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort

© /BFK Mödling/Derkits

Gießhübl
10/28/2014

Lkw ging in Flammen auf

Die A21 war in Fahrtrichtung Westautobahn mehrere Stunden gesperrt

Sprichwörtlich lichterloh brannte Dienstagabend ein Lkw auf der A21, der Wiener Außenringautobahn. Auf Höhe Gießhübl in Fahrtrichtung St. Pölten fing der Lkw gegen 17.30 Uhr plötzlich Feuer. Die beiden Fahrer hörten laut Feuerwehr einen lauten Knall und bemerkten dann den Brand im Fahrzeug. Sie lenkten das Auto auf den Pannenstreifen und versuchten sogar noch selbst, die Flammen mit zwei Handfeuerlöschern zu bekämpfen. Doch binnen kürzestester Zeit brannte der gesamte Lkw samt Ladung. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, war das Fahrzeug bereits völlig ausgebrannt.

Die A21 musste in Fahrtrichtung St. Pölten aufgrund der Lösch- und Aufräumarbeiten zum Teil komplett gesperrt werden. Die beiden Lkw-Lenker blieben unverletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.