Chronik Niederösterreich
04/10/2012

Kurzparkzone in Tulln wird neu geregelt

Parkdauer – Ab 16. April gibt es neue Regelungen für die Kurzparkzonen im Tullner Stadtgebiet: Die Parkdauer in den gebührenpflichtigen und -freien Zonen wird von 60 auf 90 Minuten erhöht. Die Kurzparkzone endet am Samstag um 12 Uhr.

Es gibt drei Zonen: Auf den verkehrsberuhigten Flächen am Hauptplatz, in der Rudolfstraße und der Wienerstraße ab der Nibelungengasse ist das Halten für 10 Minuten erlaubt. Das Parken ist verboten.

Auf den gebührenpflichtigen Kurzparkflächen nahe dem Hauptplatz ist die maximale Parkdauer ab 16. April mit 90 Minuten fixiert.

Rund um die Schulen und bei der Außenstelle der BH in der Kerschbaumergasse gibt es ab 16. April 90-minütige gebührenfreie Zonen.

Die Kurzparkzonen gelten: Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr und 13 bis 19 Uhr sowie am Sa. von 8 bis 12 Uhr. Der Tarif von einem Euro pro Stunde bleibt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.