© Franz Eder

Chronik Niederösterreich
04/10/2012

Künstlicher Regen schuf zu Ostern bizarren Eiswald

Frostschutz im Marchfeld . . .

Das gezielte Besprühen von blühenden Obstkulturen mit sehr feinen Wassertröpfchen gilt auch heute noch als das sicherste Verfahren, um Blüten vor Frost zu schützen. Am Osterwochenende sanken die Temperaturen in der Nacht vielerorts (hier im Marchfeld) weit unter null Grad ab. Um massive Ernteausfälle zu verhindern, setzten deshalb die Obstbauern – sofern möglich – ihre Beregnungsanlagen in Betrieb. Beim Gefrieren des verteilten Wassers wird auf den Pflanzen Wärme freigesetzt, die sowohl Blätter als auch Blüten vor Frostschäden bewahrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.