Bergung nach Kletterunfall in Rosenburg

© /H. Kaser/BFKDO Gars

Niederösterreich
06/14/2016

Kletterer stürzte im Kamptal ab

Mühsame Bergung eines schwer verletzten 33-Jährigen

Nicht nur in den Alpen, auch im Waldviertel sind Kletterunfälle möglich: In Rosenburg am Kamp, Bezirk Horn, ist Montagabend ein 33-jähriger Kletterer abgestürzt und schwer verletzt worden.
Der Mann war laut Polizei beim Versuch eine beinahe senkrechte Felswand über dem Kampfluss zu besteigen, abgerutscht.

Er fiel zwar ins Seil, doch soll dabei ein von ihm gesetzter Sicherungshaken gebrochen sein. Der Kletterer stürzte etwa fünf Meter tief ab und erlitt schwer Verletzungen.
Ein Kletterkamerad rief Hilfe, worauf Mitglieder der Feuerwehr Rosenburg und Polizeibeamte den Mann gemeinsam bargen. Erst wurde er etwa 50 Meter zum Kamp abgeselt. Dann transportierte man ihn auf den Fluss in einer Zille weiter, bis man die Trage zur nächst gelegenen Straße transportieren und den Patienten in einen Rettungswagen verladen konnte.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.