Kaninchenschlögel auf Paprikarahm

Die Hauptspeise besteht aus feinstem Fleisch nd einer aromatischen Saauce.

Zutaten für 4 Portionen

4 Kaninchenschlögel, ausgelöst, à 150 g
Bratfolie oder Schweinsnetz
Salz, Pfeffer, Rosmarin
½ roter Paprika, geschält
Fett zum Braten
Spagat zum Binden

Paprikarahm:
2 rote Paprika, groß, entkernt und
in grobe Würfel geschnitten
1 Zwiebel in Würfel
1 Knoblauchzehe in Scheiben
1 EL Butter
100 ml Weißwein
250 ml Obers
250 ml Suppe
Thymian
Salz, Pfeffer, evtl. Zucker

Zubereitung

Paprikarahm: Zwiebel, Knoblauch und Paprika in der Butter ohne Farbe anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, Suppe und die Hälfte des Obers dazugeben.

Salzen, pfeffern und Thymian beifügen, ca. 15 Minuten köcheln lassen. Alles mixen (Stabmixer oder Mixglas) und durch ein feines Sieb seihen. Das übrige Obers aufschlagen. Vor dem Anrichten Schlagobers in die Paprikasauce einmontieren.

Kaninchenschlögel: Backrohr auf 200 °C (180 °C Heißluft) vorheizen. Paprikahälfte in 4 Streifen schneiden. Die Kaninchenschlögel salzen und pfeffern, mit Paprikastreifen und Rosmarin belegen und fest zusammenrollen. Bratfolie oder Schweinenetz in vier 15 x 20 cm große Rechtecke schneiden. Je einen Kaninchenschlögel in ein Rechteck einwickeln, Bratfolie an den Enden zubinden.

In einer heißen Pfanne vorsichtig auf allen Seiten in Fett anbraten und für 15 Minuten ins Backrohr geben. Aus dem Ofen nehmen und bei 80 °C mindestens 5 Minuten rasten lassen (oder auf einen heißen Teller geben und mit Alufolie abdecken).

Anrichten: Kaninchen aus der Folie wickeln, aufschneiden und auf Paprikarahm anrichten.

Tipp: Für die Kaninchenrouladen verwende ich gerne Bratfolie, sie ist sehr hitzebeständig und eignet sich hervorragend zum Anbraten, sie ist im Gegensatz zum Schweinsnetz fettfrei und mittlerweile auch in den meisten Supermärkten erhältlich.

Weintipp: Sauvignon blanc Poharnig, Weingut Erwin Sabathi
Homepage: www.sabathi.at

Dieses Rezept stammt aus:

Gerhard Knobl, Norbert Steiner
Es lebe die Küche!
Die 100 besten Rezepte aus dem Goldenen Bründl
Residenz Verlag
160 Seiten, 28,50 €

Erstellt am 05.12.2011