Junge Weine in Brunn am Gebirge

Veranstaltungstipp: Jungweinpräsentation des Weinbauvereins Brunn am Gebirge - von weiß über rot bis prickelnd oder süß.

Südlich von Wien hat sich in Brunn am Gebirge eine Weinbaugemeinde entwickelt, die mit anständigen Qualitäten auf sich aufmerksam macht. Kommenden Dienstag (am 17. März) findet die heurige Jungweinpräsentation im Festsaal der Marktgemeinde statt. Die zur Auswahl stehende Palette reicht von jungen spritzigen Weißweinen, über Schaumweine bis hin zum kräftigen Rotwein aus dem Barriquefass. Auch der "Pfeaschawein 2008" (siehe unten), kann erstmals probiert werden. Für alle Liebhaber süßer Tropfen gibt es Prädikatsweine.

Liköre und Edelbrände

Zum Abschluss des Abends haben die Besucher die Wahl zwischen verschiedensten Likören und Edelbränden. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: der Weinbauverein Brunn am Gebirge bietet eine Heurigenplatte mit regionalen Köstlichkeiten an. Im Eintrittspreis von zehn Euro ist die Verkostung aller Weine, Liköre und Edelbrände sowie Mineralwasser und Brot inkludiert.

Was ist Pferscher-Wein?

Die heute wieder zum Leben erweckte Brunner Spezialität geht auf auf eine jahrhundertealte Tradition zurück, wo die Brunner Weinen den Spitznamen "Pferscher" (Pfirsich) bekamen. Zwischen den Rebzeilen wurden schon im 19. Jahrhundert Pfirsichbäume angepflanzt, die eine zusätzliche Einnahmequelle ermöglichten. Der heutige Pferscher-Wein ist ein Grüner Veltliner, der möglichst naturbelassen und sehr trocken ausgebaut wird.

Heute wird als besondere Spezialität in manchen geselligen Buschenschanken der „Brunner Pferscher-Wein“ angeboten. Das ist kein Pfirsichwein, sondern ein nach strengen Vorgaben des Brunner Weinbauvereins gekelteter Weißwein der Sorte „Grüner Veltliner“, der von einigen Mitgliedsbetrieben, naturbelassen, reinsortig und sehr trocken ausgebaut wird.

Wann: Dienstag, den 17. März 2009 von 16.00 – 21.00 Uhr
Wo: Festsaal, Franz Anderle-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge
Wieviel: 10 Euro

Erstellt am 05.12.2011