Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Jenseits von gut und böse?

Kantinenessen: fettig-fad oder leicht-gesund? Die Deutschen sind unzufrieden, in Österreich zeichnet sich eine Trendwende ab.

In Österreich werden täglich rund 2 Millionen Menschen von Großküchen mit Essen versorgt. Mensen, Betriebsküchen und die Verpflegung in Kindergärten oder Schulen zählen beispielsweise dazu. Mangels Angebot fällt die Wahl häufig auf fettige, ungesunde Gerichte – nicht gerade förderlich für die Gesundheit.

Eine aktuelle Studie für Deutschland bestätigt: Nicht einmal jeder fünfte Berufstätige ist mit dem in den Kantinen angebotenen Essen zufrieden. Das Magazin "Healthy Living" befragte insgesamt rund 1.000 Bürger mit dem Fazit: zu viel Fett, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe sowie mangelnde Frische sorgen für kulinarische Enttäuschung am Arbeitsplatz. Nicht selten wird dann zu nicht weniger ungesunden Alternativen gegriffen.

Tipp: gesunde Snacks für Zwischendurch.

Gibt es keine Kantine und auch sonst nicht die Möglichkeit Essen zuzubereiten, so muss nicht auf die alt-bewährte Wurstsemmel oder anderes Angebot vom Schnellimbiss um die Ecke zurückgegriffen werden. Der Fonds Gesundes Österreich empfiehlt folgendes:

• Bleiben Reis, Nudel oder Ähnliches übrig so können Sie damit einen Salat für’s Büro zubereiten.

• Generell gilt: Reste-Verwertung von Gerichten vom Vortag spart Zeit und ist trotzdem schmackhaft und gesund. Beispielsweise lassen sich Gemüselaibchen und Quiches lassen portioniert tiefkühlen. Besteht Bedarf einfach über Nacht auftauen und am nächsten Morgen mit zum Arbeitsplatz nehmen.

• Rohkost ist ebenfalls ein empfehlenswerter Snack für zwischendurch. Kohlrabi, Karotten, Äpfel, Radieschen oder Kraut raspeln und fertig ist der Vitaminkick. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

• Satt werden Sie sicherlich von Hülsenfrüchten. Mit Bohnen, Linsen und Co. Können Sie bereits zuhause einen Salat vorbereiten und dann im Büro verspeisen. Für Abwechslung sorgen Schafskäse, Thunfisch oder anderes frisches Gemüse.

Für Österreich ist aber ein grundlegender Trend zu beobachten: Vermehrt werden gesunde Gerichte vor allem im vegetarischen Bereich angeboten. Ein Salatbuffet ist ebenfalls in vielen Betriebs-Kantinen fixer Bestandteil der Mittags-Verpflegung.