Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Japan

Beim Stichwort Japan denken wir vor allem an eine fremde und sehr geheimnisvolle Kultur, die so ganz anders ist als die sprichwörtliche Norm. Der asiatische Staat, der sich zwischen dem 20. und 45. Breitengrad in vier Hauptinseln gliedert, dehnt sich über rund 3000 Kilometer von Norden nach Süden aus. Mehr als Dreiviertel des Landes besteht aus Bergen, die das Archipel in vier sehr verschiedene Landesteile spalten. Für jeden Europäer ist Japan schon deshalb spannend, weil es hier viel mehr zu entdecken gibt, als die Hochhäuser, Menschenmassen, Teehäuser oder die Sushi-Küchen, die das Medienklischee uns präsentieren.

Klima

Es herrscht mit Ausnahme von Hokkaido und dem subtropischen Okinawa ein gemäßigtes Klima. Die Winter sind kühl und sonnig. Auf Hokkaido kann der Winter sehr kalt werden und der Schnee kann bis zu 4 Monaten hoch liegen bleiben. Der Sommer (Juni - September) ist je nach Region warm bis sehr heiß. In Japan gibt es ganzjährig Regenfälle, aber die meisten Niederschläge fallen von Juni bis Anfang Juli. Hokkaido ist trockener als Tokio. Taifune drohen im September oder Oktober, dauern aber selten länger als einen Tag.

Einreisebestimmungen

Ein Deutscher Pass reicht für die Einreise, aber er muss noch mindestens 6 Monate gültig sein. Das Touristenvisum gilt für drei Monate. Wer spontan beschließt örtlichen Ausländerbehörde (yakusho) melden.

Impfungen

Tetanus, Polio, Diphtherie, Hepatitis A ( bei Langzeitaufenthalten auch Hepatitis B) Typhus.

Währung

Japanischer Yen

Sprache

Japanisch, als Geschäftssprache Englisch

Beste Reisezeit

Angenehm mild ist es im Frühling und Herbst.

Flugdauer

Die Flugdauer von Frankfurt/Main nach Tokio beträgt ca. 11 1/2 Stunden (Direktflug). Die Flugdauer von Frankfurt/Main nach Kansai (Osaka) beträgt ca. 12 Stunden.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden, im Sommer und im Winter +8 Stunden