Jamaica

Wenn der Name Jamaika fällt, denkt man zuerst einmal an gute Musik und den berühmten Rum. Doch damit erschöpft sich die Sehenswürdigkeit der ehemaligen britischen Kolonie, die seit 1962 eine unabhängige parlamentarische Monarchie ist, nicht. Mit 10.991 qkm ist Jamaika die drittgrößte der Westindischen Inseln. Ihr Markenzeichen sind in erster Linie die ausgeprägten Berge, allen voran der 2256 Meter hohe Blue Mountain. Entstanden ist Jamaika quasi als Gipfel einer unterseeischen Gebirgskette. Urlauber fühlen sich vor allem von der interessanten tropischen bis subtropischen Vegetation und den wunderschönen Stränden an der Nord- und Westküste angezogen.

Klima

Im Norden, Nordosten, Osten, Südosten und in Zentralbrasilien herrscht tropisches Klilma. Warm und feucht ist es an der Küstenregionen. In den übrigen Landesteilen sind Januar/ Februar die heißesten Monate und Juli/ August die kühlsten.

Einreisebestimmungen

Bei der Einreise wird von Westeuropäern einen gültigen Reisepass und ein Weiter- oder Rückreiseticket verlangt. Bei der Ausreise per Flugzeug wird eine Flughafengebühr in Höhe von 500 Jamaika-Dollar (25 Mark) erhoben.

Impfungen

Wer aus gelbfieberendemischen Gebieten nach Jamaika einreisen will, sollte eine Gelbfieberimpfung vorliegen haben. Es lohnt sich impfen zu lassen gege Hepatitis A, Diphterie, Tetanus, für lange Reisen auch gegen Hepatitis B und Typhus.

Währung

1 Jamaika-Dollar = 100 Cents

Sprache

Die Landessprache ist Englisch. Untereinander sprechen die Jamaikaner das einheimische Patois, ein französischer Dialekt.

Beste Reisezeit

Als beste Reisezeit für Jamaica eigenen sich die Monate Dezember - April.

Flugdauer

Die Flugzeit von Frankfurt nach Kingston dauert ca. 15 1/2 Stunden, mit Zwischenlandung in London.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011