Innenministerin versichert: "Polizeiposten bleibt erhalten"

Fischamend - Eine klare Absage erteilt Innenministerin Johanna Mikl-Leitner einer möglichen Polizeischließung. Wie berichtet, sorgte der mögliche Wegfall der Flughafenaußensicherung und ein daraus resultierender Personalabbau in der Fischastadt für Unruhe. Nach einer von Bürgermeister Thomas Ram initiierten und vom Gemeinderat abgesegneten Resolution gegen den drohenden Sicherheitsverlust, sorgte ein Gespräch gestern Mittwoch für klare Verhältnisse.

Thomas Ram, "Fischamend zuerst"-Klubobmann Michael Burger und Johanna Mikl-Leitner klärten in einem vertraulichen Sechs-Augen-Gespräch die Marschroute. Fakt ist: Der Wegfall der Flughafen-Außensicherung durch die Polizeiinspektion ist nicht vom Tisch, dem Vernehmen nach soll diese Tätigkeit künftig in die Agenden der Schwechater Kollegen fallen. Aber: "Die Innenministerin bekennt sich klar zum Erhalt der Inspektion, Spekulationen über eine Schließung erteilte sie in unserem Gespräch eine klare Absage", schildert Thomas Ram.

Nächstes Ziel: "Jetzt geht es darum, das Maximum für unsere Bürger zu erreichen. Es darf zu keiner Dienstpostenreduktion kommen."

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011