Symbolbild

© /LPD Oberösterreich

illegal
11/08/2016

Illegales Waffenlager ausgehoben: Ermittlungen nach Verbotsgesetz

Bei Hausdurchsuchung im Bezirk Lilienfeld u.a. SS-Kappen und Stichwaffen mit nationalsozialistischen Symbolen entdeckt.

Gegen einen 48-Jährigen, in dessen Haus in St. Veit a.d. Gölsen (Bezirk Lilienfeld) zahlreiche Waffen gefunden wurden, wird wegen Wiederbetätigung ermittelt. "Es laufen Ermittlungen in Richtung Verbotsgesetz", sagte Roland Scherscher vom Landesamt für Verfassungsschutz. Bei der Hausdurchsuchung am Montag wurden Devotionalien wie Orden und Stichwaffen mit nationalsozialistischen Symbolen entdeckt.

Die Waffen und NS-Sammlerstücke haben sich laut Scherscher in diversen Räumen des Hauses befunden. Auf einem Regal standen zwei Totenschädel mit SS-Kappen. Gefunden wurden auch Abzeichen und Uniformen sowie Stichwaffen mit Symbolen wie einem Hakenkreuz. Der 48-Jährige ist laut Scherscher bereits befragt worden. Zudem werde versucht herauszufinden, wo der Mann die sichergestellten Gegenstände erworben hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.