Hofstetten/Grünau: Zug krachte in Auto

Feuerwehr und Rettung im Einsatz © Bild: FF Hofstetten-grünau

Pkw-Insassen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt

Ein schwerer Unfall ereignte sich Mittwochabend in Hofstetten/Grünau im Bezirk St. Pölten. Ein Autofahrer dürfte auf einem Bahnübergang die herannahende Mariazellerbahn übersehen haben, es kam zu einer Kollision. Der Zusammenstoß war so heftig, dass die beiden Pkw-Insassen in dem Fahrzeug eingeklemmt wurden.

Der Pensionist und seine Gattin mussten von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurden die beiden Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei kamen der Lokführer und die Insassen des Zuges mit dem Schrecken davon.

( kurier.at ) Erstellt am 15.02.2018