© FF St. Pölten-Wagram

Chronik Niederösterreich
07/07/2015

Hitze: Baby aus Pkw befreit

Kleine Lena war bei brütender Hitze in Auto gefangen. Feuerwehr sorgte für Happy End.

Die Feuerwehr St. Pölten-Wagram hat am Dienstagvormittag in der Landeshauptstadt ein sieben Monate altes Mädchen aus einem Auto befreit. Der Wagen hatte sich einer Aussendung zufolge bei brütender Hitze selbstständig versperrt. Der Autoschlüssel steckte im Zündschloss, Baby Lena saß im Fond im Kindersitz.

Für das Happy End zeichneten Kommandant Leopold Lenz und seine freiwilligen Helfer verantwortlich. Weil Lena laut Lenz quietschvergnügt in ihrem Kindersitz spielte, hatten die Helfer genügend Zeit, um sich schonenden Zugang ins Wageninnere zu verschaffen. Das gelang - sehr zur Erleichterung der Mutter - auch relativ rasch. Verletzt wurde zum Glück niemand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.