Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Hendlhaxeln mit Fisolen

Helmut Österreicher kocht in "Die 3", der Serie aus dem FREIZEIT-Kurier, eine Köstlichkeit aus nur drei Zutaten.

Die 3 Zutaten:

Hühnerkeule
Jungzwiebel
Fisolen


Aufwand: 1 von 3 Punkten
Dauer: 25 Minuten

Jetzt gibt's verschiedene Fisolenarten am Markt, hierfür verwende ich am liebsten die dicken grünen. Putzen, in 8-12 cm lange Stücke schneiden, 30-40 Sekunden überkochen. In einer Pfanne etwas Rapsöl und ein wenig Butter erhitzen, die weißen Teile der Jungzwiebeln (im Ganzen oder etwas zerkleinert, ein Bund für 4 Personen) darin farblos anschwitzen, dann 10 Minuten schmoren. Dazu kommen danach die Fisolen. Leicht salzen, zugedeckt weitere 10 Minuten garen. Pfeffern, zur Seite schieben.

Von den Hühnerkeulen (pro Person eine) die Haut abziehen, das Fleisch der Länge nach aufschneiden, Knochen herauslösen. Dicke Teile zart ausklopfen. Salzen, pfeffern, leicht paprizieren. In einer beschichteten Pfanne in einer Mischung aus Butter und Öl beidseitig hellbraun braten. Fleisch herausnehmen und warm stellen. In den Bratenrückstand lege ich 1 cm dick geschnittene Weißbrotscheiben. Leicht bräunen, umdrehen, feinnudelig geschnittenes Jungzwiebelgrün drüberstreuen.

Fisolengemüse anrichten, Brotscheiben drauflegen, obenauf das Hendlhaxel.

Aus: FREIZEIT-Kurier vom 23.5..

Helmut Österreicher kocht im Wiener MAK sowie im Rathauskeller und plant demnächst eine Dependance in Linz zu eröffnen (siehe Bilderstrecke).
Homepage: www.oesterreicherim.at

Lesen Sie weitere Rezepttipps unter folgenden Links und jeden Samstag im FREIZEIT-Kurier.