ÖBB-Zugführer Roland Reichart und seine Zukünftige

© APA/ÖBB/MAREK KNOPP

Chronik | Niederösterreich
01/02/2014

Heiratsantrag im ICE

ÖBB-Lokführer überraschte Zugbegleiterin. Ihre Antwort zwischen St. Pölten und Wien: „Ja!“.

Ein erhofftes "schnelles" Ja hat der Triebfahrzeugführer Roland Reichart von seiner Kollegin erhalten, nachdem er ihr am Neujahrstag im Bordrestaurant eines ICE-Zuges einen Heiratsantrag gemacht hat. Wie die ÖBB in einer Aussendung am Donnerstag berichteten, hat der 47-Jährige an seinem freien Tag die Zugbegleiterin Ingrid Grabler-Fritz zuvor unter einem Vorwand in den Speisewagen bestellt.

Die Verlobung ging demnach bei 230 km/h auf Hochleistungsstrecke zwischen St. Pölten und Wien Westbahnhof knapp vor der Ankunft in der Bundeshauptstadt über die Bühne. "Möchtest Du meine Frau werden?", fragte Reichart seine 31-jährige Freundin - "mit ihrer positiven Antwort hat Ingrid Grabler-Fritz entscheidende Weichen für das weitere Leben der beiden gestellt", kommentierte ihr Arbeitgeber ÖBB das Ereignis.