ÖBB-Zugführer Roland Reichart und seine Zukünftige

© APA/ÖBB/MAREK KNOPP

Chronik Niederösterreich

Heiratsantrag im ICE

ÖBB-Lokführer überraschte Zugbegleiterin. Ihre Antwort zwischen St. Pölten und Wien: „Ja!“.

01/02/2014, 01:01 PM

Ein erhofftes "schnelles" Ja hat der Triebfahrzeugführer Roland Reichart von seiner Kollegin erhalten, nachdem er ihr am Neujahrstag im Bordrestaurant eines ICE-Zuges einen Heiratsantrag gemacht hat. Wie die ÖBB in einer Aussendung am Donnerstag berichteten, hat der 47-Jährige an seinem freien Tag die Zugbegleiterin Ingrid Grabler-Fritz zuvor unter einem Vorwand in den Speisewagen bestellt.

Die Verlobung ging demnach bei 230 km/h auf Hochleistungsstrecke zwischen St. Pölten und Wien Westbahnhof knapp vor der Ankunft in der Bundeshauptstadt über die Bühne. "Möchtest Du meine Frau werden?", fragte Reichart seine 31-jährige Freundin - "mit ihrer positiven Antwort hat Ingrid Grabler-Fritz entscheidende Weichen für das weitere Leben der beiden gestellt", kommentierte ihr Arbeitgeber ÖBB das Ereignis.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Heiratsantrag im ICE | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat