Grüne Veltliner international erfolgreich

Über 10.000 Weine wurden bei den Decanter World Wine Awards eingereicht - für Österreich gab es acht Goldmedaillen.


Die World Wine Awards vom renommierten britischen Weinmagazin Decanter gelten als größter Weinwettbewerb der Welt. Österreichische Winzer haben auch heuer wieder schöne Erfolge gefeiert, insgesamt heimsten sie acht Goldmedaillen ein. Waren es bei der International Wine Challenge (siehe Hintergrund) noch vor allem Süßweine, die abgeräumt haben, sind es diesmal auch trockene Weißweine: Gerald Malat aus Palt bei Krems eroberte mit seinem Grünen Veltliner "das beste" Große Reserve 2007 und dem Sauvignon Blanc Brunnkreuz 2008 je eine Goldmedaille. Dem Wachauer Johann Donabaum gelang dies mit seinem Grünen Veltliner Loibner Reserve 2007 und dem Riesling Smaragd Setzberg 2007, mit dem er obendrein die Regional Trophy gewann. Damit werden die besten regionstypischen Weine eines Landes ausgezeichnet. Der Domäne Wachau gelang selbiges mit dem Grünen Veltliner 2008.

Flüssiges Gold

Aber auch die Süßweine waren wieder sehr gefragt: Der Joiser Leo Hillinger gewann mit seinem Hill 3 TBA Cuvée Süß 2005 und John Nittnaus aus Gols mit der Trockenbeerenauslese 2005 die Goldene. Bernd Heiling toppte die beiden noch und gewann mit seinem Sämling Dessert Wine nicht nur Gold sondern auch die Regional Trophy.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?