Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Getränke-Riesen setzen auf Frucht & Milch

Coca Cola launcht ein Lassi-artiges Milch-Soda Getränk, Red Bull soll im Herbst einen Fruit-Punch herausbringen.

Die Produktdiversifikation in der Getränke-Industrie schreitet munter fort. Während Red Bull im Herbst drei neue Geschmacksrichtungen auf den Mark bringen will, testet auch Coca Cola neue Kreationen, berichten amerikanische Medien. Offenbar wird es auch in Zukunft signifikante Überschneidungen zwischen den beiden Getränke-Riesen geben. Einerseits setzt Red Bull die Cola-Offensive fort (Energy Cola statt Simply Cola) und andererseits sollen die Bemühungen dem Vernehmen nach auf Vitaldrinks fokussiert werden. Aus dem Hause Red Bull soll ein Fruit Punch kommen und Coca Cola testet in ausgewählten US-Städten ein Getränk namens "Vio" bestehend aus Milch, Kohlensäure, Wasser und Fruchtaromen, das laut Times an das indische Joghurtgetränk Lassi erinnern soll.

Mit Vio will Coca-Cola auf den auch in des USA zunehmenden Gesundheitstrend reagieren, weshalb weder Konservierungsstoffe noch künstliche Süßungsmittel eingesetzt werden. Traditionellerweise aber wieder enorm viel Zucker: 26 Gramm pro Flasche. Als Geschmacksrichtungen werden Pfirsich-Mango, "very Berry", Citrus und "Tropical" Colada angeboten. US-Medien spekulieren, dass Vio nur der Anfang einer ganzen Reihe von Getränken auf Milchbasis sein könnte.

Geschmack und Martketing-Strategie sind auf den nordamerikanischen Markt zugeschnitten. Ein ähnliches Milch-Produkt des Coca-Cola-Konkurrenten Britvic ist dem Mirror zufolge auf dem britischen Markt nicht angenommen worden.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund