Ganoven verwechselten Bankomaten

Raiffeisen Bankstelle Breitensee Foyer
Foto: Franz Eder Der Diebstahl dürfte in die Kriminalgeschichte eingehen.

Einen Fehlgriff der Extraklasse leisteten sich bis dato unbekannte Täter: Statt mit dem Bankomaten türmten sie mit dem Überweisungsgerät.

Nicht gerade die vifsten Räuber dürften jene Ganoven sein, die am vergangenen Wochenende die Filiale der Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf in Marchegg-Breitensee mit ihrem Besuch beehrt hatten. Sie hatten es offensichtlich auf einen frisch befüllten Bankomaten abgesehen.  Erwischt haben sie  aber in der Hitze des Gefechtes das rechts neben dem Kontoauszugsdrucker stehende Überweisungsterminal im Foyer der im Ortszentrum befindlichen Bankstelle.

"Gutes Personal zu bekommen wird immer schwieriger. Unter dem latenten Fachkräftemangel scheint jetzt auch schon die Unterwelt massiv zu leiden", kommentierte ein Polizeibeamter den Vorfall trocken.

Ein derartiger Überweisungsterminal kostet rund 10.000 Euro. Üblicherweise handelt es sich um ein Kiosksystem mit Touchscreen, Tastatur, Drucker und Spezialtastatur für die PIN-Eingabe. Teilweise sind diese Terminals auch mit einem Belegscanner ausgerüstet, mit dem ausgefüllte Überweisungsbelege vom Bankkunden selbst eingescannt werden können.

Nachschulung

Die Ganoven dürften ihren Irrtum in der Zwischenzeit bemerkt haben, denn im Inneren des Terminals befinden sich zwar Berge von Kabeln und viel Elektronik aber absolut keine Banknoten.

Ob sie von ihren Bossen auf eine "Nachschulung" geschickt werden, ist eine reine Mutmaßung.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?