Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Fruchtwein für den Big Apple

Eine New Yorker Lebensmittelkette bezieht Erdbeerwein des Golser Fruchtwein-Herstellers Hans Allacher.

Wer im Big Apple - in New York - Lust auf ein Glas Erdbeerwein aus dem Burgenland hat, braucht ab sofort nur eine Filiale der US-Lebensmittelkette "Food Emporium" suchen. Die Golser Spezialitäten-Kellerei Hans Allacher exportiert nämlich den "Hauptschlager" des Sortiments, den Erdbeerwein, nun auch in die USA. In einem ersten Schritt wurden 500 Liter nach New York verschickt. "Weitere Lieferungen sind schon geplant", freut sich Michaela Sittinger, die sich in der Kellerei Allacher für Verkauf und Marketing verantwortlich zeichnet.

Zustande gekommen ist der US-Deal über Vermittlung der Wirtschaftskammer Österreich. Bereits im Vorjahr fanden in der Edelsupermarktkette Food Emporium Österreich-Wochen statt. Die heimischen Schmankerl kamen bei den New Yorkern so gut an, dass das Sortiment von zunächst 15 auf heuer 200 Produkte erweitert wurde.

Die Weinkellerei von Hans Allacher hat sich seit ihrer Gründung 1978 zum österreichischen Marktführer in der Sparte Fruchtwein entwickelt. Bekannt ist vor allem der Erdbeerwein von Allacher. Die Produktpalette ist aber äußerst vielfältig und reicht vom Marillen-, über Kirsch- und Himbeer- bis zum Apfel-Kiwi-Wein. Fruchtwein wird durch alkoholische Gärung von Obstsaft hergestellt. Da diese Weine mit sechs Prozent Alkoholgehalt relativ leicht sind, werden sie vor allem im Sommer gefragt.

Seit einigen Jahren hat sich Allacher mit Wintergetränken wie Glühwein und Punsch ein zusätzliches Standbein aufgebaut. "Die Steigerung in diesem Bereich ist seit Jahren immens", berichtet Sittinger. Das Sortiment in dieser Sparte ist ebenfalls sehr breit, um nicht zu sagen sehr einfallsreich. So finden sich neben Klassikern wie Glühwein und Orangen-Rum-Punsch auch fantasievolle Schmankerl wie Bratapfel-Punsch oder Wildschütz-Jägertee.

Alles in allem verkauft die Kellerei Allacher rund 1 Million Liter Fruchtweine und Wintergetränke pro Jahr. Beschäftigt werden in Gols derzeit zehn Mitarbeiter.

Vereinigte Staaten als Handelspartner

Vorreiter Red Bull - Laut Wirtschaftskammer sind die USA mit einem Exportvolumen von rund 248 Millionen Euro im Jahr 2008 der wichtigste Überseemarkt Österreichs. Seit 2000 konnten die Agrarexporte von Österreich in die Vereinigten Staaten um 319 Prozent gesteigert werden, was nicht zuletzt eine Folge der Erfolgsstory von Red Bull ist. Wer Lebensmittel oder Getränke in die USA exportieren will, muss sich zunächst durch einen Dschungel an Auflagen und Kontrollen kämpfen. Die Wirtschaftskrise hat bis jetzt auf die Exporte in die USA keinerlei Auswirkungen.