Frontalcrash im Waldviertel forderte zwei Schwerverletzte

Der Unfall passierte bei Klein Gundholz, Bezirk Zwettl. © Bild: /Feuerwehr Kleinwetzles

Die beiden Lenker mussten aus den Autos geschnitten werden.

Bei einem Frontalzusammenstoß im Waldviertel sind Donnerstagvormittag zwei Personen schwer verletzt worden. Die beiden Lenker wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und konnten erst durch das hydraulische Bergegerät der Feuerwehr aus ihren demolierten Autos geschnitten werden.

Verletzt

Der Unfall ereignete sich kurz vor 11 Uhr auf der Bundesstraße B119 bei Klein Gundholz im Bezirk Zwettl. Aus noch ungeklärter Ursache waren ein silbergrauer Toyota und ein weißer Kleinlastwagen frontal zusammen gestoßen. Feuerwehrleute mussten die beiden Fahrzeuglenker aus den Autos befreien. Die Verletzten wurden mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Um die schwer beschädigten Autos bergen zu können, war die Bundesstraße in diesem Abschnitt fast zwei Stunden gesperrt.

( kurier.at , jz ) Erstellt am 09.02.2017