Feuerwehrkeute aus Wieselburg mussten eingeklemmte Unfalllenkerin aus dem Autowrack schneiden

© /FF Wieselburg/ Clemens Reinbacher

Chronik Niederösterreich
12/23/2014

Frontalcrash auf Bundesstraße ins Erlauftal

23-Jährige fuhr bei Mühling mit Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegen kommenden Wagen.

Ein wilder Frontalzusammenstoß auf der Erlaufbundesstraße, B25, bei Wieselburg im Bezirk Scheibbs forderte am späteren Montagnachmittag eine Schwerstverletzte. An dem Unfall im Ortsteil Mühling waren drei Fahrzeuge beteiligt.
Warum eine 23-jährige Lenkerin aus Gaming auf gerader Strecke mit ihrem Pkw plötzlich auf die Gegenfahrbahn fuhr und dort in den entgegen kommenden Wagen knallte, war vorerst unbekannt. Die 75-jährige Ingrid G. war mit ihrem Pkw gerade in Richtung ihres Heimatortes Scheibbs unterwegs. Durch den wuchtigen Crash wurden beide Fahrzeuge in die angrenzende Wiese katapultiert. Die Unfalllenkerin Karin D. wurde mit den Beinen im Autowrack eingeklemmt. Sie musste von Feuerwehrleuten aus Wieselburg mit Hilfe eines hydraulischen Bergegerätes gerettet werden.
Der Lenker eines Klein-Lkw konnte der Unfallstelle gerade noch ausweichen, landete dann aber ebenfalls in der Wiese. Zum Unfall zurecht kommende Autolenker und wenig später der Scheibbser Notarzt und Rotkreuzteams aus Steinakirchen und Ybbs kümmerten sich um die Verletzten. Die schwer verletzte Unfalllenkerin wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 15 ins UKH Linz geflogen. Die leichter verletzte Scheibbser Seniorin kam ins Landesklinikum Scheibbs. Die B 25 wurde für die Zeit der Bergung eineinhalb Stunden gänzlich für den Verkehr gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.