Flusskrebse auf Stangenselle­rie-Risone (Teigreis)

Die Vorspeise verspricht edlen Fischgenuss.


Zutaten für 1 Vorspeisenportion

150 ml Fischfond
1 großer Flusskrebs
2 EL Stangensellerie, geschält,
in kleinen Würfeln
1 TL Karotten und Gelbe Rüben, in
kleinen Würfeln
Pernod
2 EL Risone (Teigreis)
evtl. Salz
Butter zum Montieren
Dille
Salz, Kümmel, Zwiebel und
Wurzelwerk zum Kochen

Zubereitung

Fischfond, Sellerie, Karotten und Risone mit etwas Pernod 11 Minuten leicht kochen lassen.

In der Zwischenzeit in einem großen Topf viel Wasser mit reichlich Salz, Kümmel und Wurzelwerk zum Kochen bringen und die lebenden Flusskrebse in die kochende Flüssigkeit geben, zudecken, aufkochen, zur Seite stellen und 3 Minuten ziehen lassen.

Flusskrebse auslösen. Stangensellerie-Risone mit Butter aufmontieren, eventuell nachsalzen. Das Flusskrebsfleisch dazugeben. Mit gehackten Dillspitzen vollenden und anrichten.

Tipp: Krustentiere wie Hummer und Flusskrebse werden am schnellsten in stark kochendem Wasser getötet. Es dürfen nicht zu viele Krebse gleichzeitig eingelegt werden, sonst sinkt die Wassertemperatur und die Tiere werden nicht sofort getötet. Größere Mengen an Krustentieren daher immer nacheinander zubereiten!

Weintipp: Riesling Federspiel Kollmitz, Weingut Alfred Schwaiger
Homepage: www.weingut-schwaiger.at

Dieses Rezept stammt aus:

Gerhard Knobl, Norbert Steiner
Es lebe die Küche!
Die 100 besten Rezepte aus dem Goldenen Bründl
Residenz Verlag
160 Seiten, 28,50 €

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?