Chronik | Niederösterreich
19.04.2017

Flüchtige Einbrecher in Naturpark gefasst

Eine Einbrechergruppe wurde nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei festgenommen.

Einen großen Erfolg konnte die Polizei in NÖ am Dienstagabend im Bezirk Tulln erzielen. Nach einer Verfolgungsjagd wurden vier mutmaßliche Einbrecher gefasst.

Gegen 15.30 Uhr sollen die vier Männer bei einem Einbruch in ein Haus in Klosterneuburg auf frischer Tat ertappt worden sein. Es gelang ihnen jedoch die Flucht. Mit einem BMW mit deutschem Kennzeichen wollten sie sich aus dem Staub machen.

An der daraufhin eingeleiteten Großfahndung beteiligten sich etliche Polizeistreifen aus den Bezirken Klosterneuburg und Tulln. Ihre Flucht führte die Täter in die Hagenbachklamm im Naturpark Eichenhain bei St. Andrä-Wördern. Während zwei Verdächtige mit dem Auto weitergefahren sein sollen, flüchtete die beiden anderen in die Hagenbachklamm. Dort dürften sie sich zwischen den Bäumen versteckt haben.

Die Polizei rückte mit Suchhunden, Hubschrauber und Einsatzkräften mit Sturmgewehren an. Schlechtes Wetter mit Regen erschwerte die Suche. Gegen 18 Uhr konnten die Flüchtigen aber gefasst werden. Auch die beiden anderen Verdächtigen kamen nicht weit. Bei den Männern soll es sich um Kosovo-Albaner handeln.