Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Fleischlos glücklich!

Vegetarische Küche zur Fastenzeit – fantasievoller, leichter Genuss. Rezepttipps: Topnambur-Kartoffelpüree und gefüllte Blüten.

Natürlich, puristisch, vegetarisch – Diese Adjektive beschreiben die Küche von Gabriele Kurz sehr treffend. Essen ist nicht nur Nahrung sondern sollte "gut" im Sinne von gesund sein. Das Wissen um die spezifischen Wirkweisen verschiedener Produkte hat so einen ganz besonderen Stellenwert in Kurz’s Koch-Philosophie. Vor allem auf die "feine Kunst des Weglassens" legt sie besonderen Wert, und möchte mit ihrer Küche die "Vision eines gesunden Lebensstils" umsetzen.

Gemeinsam mit ihrer Mutter führte Gabriele Kurz ein Bio-Hotel sowie eines der besten vegetarischen Restaurants Deutschlands in Bischofswiesen, Bayern. 2007 verschlug sie ihre kulinarische Karriere nach Dubai wo sie seitdem das erste vegetarische Restaurant der Vereinigten Arabischen Emirate, das "Magnolia" im 5-Sterne-Luxusresort Madinat Jumeirah leitet.

Die Vielfalt der Gemüse-Küche

In ihrem Kochbuch "Natürlich gut essen!" überzeugt Kurz mit ihrer kreativen, vielfältigen Gemüse-Küche. Einfachheit, Unverfälschtheit und viel Fantasie spiegeln sich in den über 100 Rezepten wider. Glücklicherweise kommt dieses vegetarische Kochbuch auch ohne Fleisch-Imitationen á la Tofu-Turkey oder -Schnitzel aus. Mit einer kleine Ausnahme: Tofu-Weißwurst – wie sollte es bei einer Bayrin auch anders sein. Einkaufstipps, Warenkunde, Basisrezepte und ein kleines Glossar runden das Buch ab und machen es zu einem unverzichtbaren Begleiter ernährungsbewusster Menschen.

Gabriele Kurz – Natürlich gut essen!
Meine vegetarische Küche zwischen Bischofswiesen und Dubai
Ludwig Verlag
192 Seiten, 25,70 €

Zubereitungszeit: 25 Min.

■ Das Backblech mit Backpapier belegen. Von den Topinambur 100 g nehmen, in Scheiben hobeln und auf dem Blech verteilen. 250 g Topinambur und die Kartoffel schälen. Geschälte Topinambur und die Kartoffel in grobe Stücke schneiden. Beides in einen Dämpfeinsatz geben und über Dampf 15 Min. garen.

■ Inzwischen die Stielansätze der Tomaten entfernen. Die Tomaten kurz überbrühen, häuten, vierteln und die Viertel entkernen. Die Tomatenviertel klein würfeln. Die Petersilie waschen, trocknen und die Blätter abzupfen. Mit den Tomatenwürfeln mischen.

■ Den Backofen auf 150° (Umluft 130°) vorheizen. Topinamburscheiben im Backofen (Mitte) 10 Min. trocknen lassen, bis sie sich wellig aufziehen. Für das Püree Topinambur- und Kartoffelstücke mit Butter im Mixer oder mit dem Pürierstab glatt pürieren. Mit Kristallsalz und Pfeffer abschmecken.

■ Zum Portionieren das Ausstechförmchen mit Öl fetten, jeweils auf einen Vorspeisenteller setzen und das Püree hineingeben und glatt streichen. Die Tomatenwürfel daraufgeben und das Förmchen vorsichtig abheben. Mit Topinamburchips garnieren.

Ein weiterer Rezepttipp aus Geabriele Kurz's vegetarischer Küche erwartet Sie unter folgendem Link.