Lebensrettung in Fischamend

© ÖAMTC

Notarzthubschrauber
07/20/2013

Nach allergischem Schock aus Donau gerettet

31-jähriger Kanufahrer aus Ungarn hatte riesiges Glück.

Riesiges Glück hatte Donnerstagnachmittag ein 31-Jähriger Ungar, der mit seinem Kanu auf der Donau bei Fischamend unterwegs war. Dank der schnellen Hilfe von Passanten und des ÖAMTC-Hubschraubers Christophorus 9 überlebte er. Der Mann hatte nach einem Insektenstich einen allergischen Schock erlitten.

Er konnte sich noch zu einer Sandbank retten und sich ein Gegenmittel spritzen, dann brach er zusammen. Eine zufällig anwesende Badende alarmierte die Rettungskräfte und lotste den Hubschrauber zum Unglücksort. Der C9 landete auf einer nahen Sandbank, Mitglieder eines Boot-Clubs brachten den Ohnmächtigen per Boot zu den Rettern. Er wurde ins Spital geflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.