(Symbolbild)

© KURIER/Schraml

Niederösterreich
06/10/2013

Fahrerflucht: Mädchen über Auto geschleudert

Baden. Lenker wurde schnell ausgeforscht

Ein siebenjähriges Mädchen, das mit seinem Scooter unterwegs war, ist am Samstagabend in Baden von einem 63-jährigen Autolenker angefahren und verletzt worden. Der Mann beging Fahrerflucht. Die Stadtpolizei Baden forschte ihn dank Zeugenaussagen rasch aus.

Gegen 18.40 Uhr war das Schulkind zusammen mit seiner Mutter spazieren gewesen, als es beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfasst wurde. Durch den heftigen Anprall wurde das Mädchen über die Motorhaube in die Luft geschleudert und blieb anschließend verletzt auf der Straße liegen.

„Der Unfall ist von mehreren aufmerksamen Zeugen beobachtet worden“, heißt es von der Stadtpolizei. Fahrzeug und Kennzeichen konnten somit schnell von den Beamten ermittelt werden. Nach anfänglichem Leugnen gestand der 63-Jährige die Tat. „Die frischen Beschädigungen an seinem Auto waren eindeutig“, heißt es.

Als Rechtfertigung gab er an, nach dem Crash einen Schock erlitten zu haben. Der Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt, das Mädchen konnte das Spital nach einer eingehenden Untersuchung verlassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.