Chronik | Niederösterreich
15.04.2016

Erstmals zwei Spaßvögel

Ybbsiade-Auszeichnung für Thomas Stipsits und Manuel Rubey.

Die am Wochenende endende "Ybbsiade" 2016 wird als die erfolgreichste in der 28-jährigen Tradition des Kabarettfestivals schließen. Ein zweifacher Höhepunkt ging Mittwochabend in der Ybbser Stadthalle über die Bühne. Mit ihrem Programm "Gott und Söhne" begeisterte das Duo Thomas Stipsits und Manuel Rubey ein 900-köpfiges Publikum im ausverkauften Haus. Die beiden Künstler wurden im Gegenzug für ihr Wirken in der Kabarett-Szene mit den diesjährigen Trophäen des "Ybbser Spaßvogels" geehrt.

Stipsits/Rubey glänzten in ihrem Stück, das die Jagd der Menschen nach dem Glück zum Thema hat, mit Rasanz, schauspielerischer Brilanz und viel Humor. Mit einer Vielzahl von dargestellten Charakteren gelang ihnen ein tiefer Blick in die österreichische Seele.

Ybbsiade-Intendant Joesie Prokopetz zeigte sich von der Leistung des Duos begeistert. Gemeinsam mit dem Ybbser Bürgermeister Alois Schroll und Kulturstadträtin Uli Schachner überreichte er die originellen gläsernen Spaßvogel-Trophäen, die die Ybbser Künstlerin Ute Ungar gestaltet hatte.