Einstige Rettungszentrale wird zu Büro- und Ärztehaus

In Zwettl wird die Rettungszentrale einer neuen Bestimmung zugeführt.

Früher war es stark frequentiert. Dutzende Sanitäter gingen ein und aus. Seit mehr als zehn Jahren hat das ehemalige Rotkreuz-Haus in Zwettl – unmittelbar neben dem inzwischen runderneuerten Landeskrankenhaus – kaum eine Menschenseele zu Gesicht bekommen. Doch das soll sich noch im Frühjahr ändern: Geplant ist der Umbau des Hauses in ein Büro- und Ordinationszentrum für Ärzte und Unternehmer. Im kommenden April sollen die vier Einheiten und eine geplante Wohnung bezugsfähig sein.

„Die Hälfte der verfügbaren Fläche ist bereits vergeben. Zwei Büroräume sind noch zu haben“, sagt Martin Stangl, Berater bei der Waldviertel Immobilien Vermittlungs GmbH. Zur Verfügung stehen Büro- und Ordinationsräume im Ausmaß von 88 bis 199 Quadratmetern. Mit dem Umbau wurde vor wenigen Wochen begonnen. Dieser soll nach dem Winter abgeschlossen sein.

Der frühere Veranstaltungssaal im Rotkreuz-Haus wird zu einer großzügigen Wohnung umfunktioniert. Mehrere ehemalige Garagen sind zugemauert worden und bilden eine Fensterfront für die zukünftigen Büro- und Ordinationsräume. Die Umbaukosten werden nicht verraten. Dafür wurden die Mietkosten bekannt gegeben. Der Preis beträgt acht Euro pro Quadratmeter exklusive Mehrwertsteuer und Betriebskosten.

Weitere Informationen unter: 0664/627 52 62 .

( Kurier ) Erstellt am 14.01.2012