Chronik | Niederösterreich
16.04.2012

Eine Weinstadt will „in die Luft gehen“

Langenlois – Rund 300 Schaulustige feierten die Ballon-Taufe

Mit einer neuen Attraktion will die Wein- und Gartenstadt Langenlois im Bezirk Krems auf sich aufmerksam machen. Das am Wochenende präsentierte Projekt kann abheben und ist ein neues Werbe- und Kommunikationsmittel. Ein Heißluftballon mit der Aufschrift „Ein guter Boden. Langenlois“ soll das Marketingkonzept erweitern und die Botschaft der Stadt über die eigenen Gemeindegrenzen hinaus transportieren. Als prominenter Taufpate stellte sich der ehemalige Profifußballer und 63-fache Nationalteamspieler Toni Pfeffer zur Verfügung. Die Idee dazu hatten der Pilot Johann Faigl, Winzer Erich Kroneder sowie der Gemeinderat Gerald Eder, die sich um die Finanzierung kümmerten. Betreiber des 3000 Kubikmeter großen Ballons ist der Fliegerclub USFC Krems, der am Flugplatz Krems seine Basis hat. Neben Wettbewerbsfahrten kann der Ballon auch für Privatfahrten gemietet werden.

Rund 300 Schaulustige waren am Wochenende bei der offiziellen Taufe vor der Weinerlebniswelt „Loisium“ dabei. Der Ex-Kicker, eigentlich ein violettes „Urgestein“ der Wiener Austria, fühlte sich für kurze Zeit auch unter dem grünen Ballon wohl.