Egon Schiele Jubiläumsausstellung hautnah

In Neulengbach schuf Schiele einige seiner bedeutendsten Werke – und wurde in Verwahrungshaft genommen.

In Neulengbach schuf Egon Schiele einige seiner bedeutendsten Werke. Am 13. April 2012 jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem er nach einem richterlichen Verhör im Bezirksgericht Neulengbach für 18 Tage in Verwahrungshaft genommen wurde.
Wenige Ereignisse haben in der österreichischen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts posthum so viel Aufsehen, Mystifizierungen und Diskussionen nach sich gezogen.
Die Stadtgemeinde Neulengbach, die Kulturvereinigung Neulengbach sowie der Verein für die Geschichte von Neulengbach und Umgebung nehmen in Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum Niederösterreich, dem Egon Schiele Museum Tulln und zahlreichen  Kulturveranstaltern der Region Elsbeere Wienerwald den 100. Jahrestag zum Anlass, ein vielschichtiges Festival zu realisieren.

In dessen Zentrum steht die im alten Gerichtsgebäude in Neulengbach gezeigte Ausstellung Egon Schiele – eine Affäre?“. Sie präsentiert  Original-Werke Schieles und skizziert ausführlich die „Affäre“ sowie das damalige Leben und die Geschichte Neulengbachs.
Eine besondere Attraktion ist der Grundriss der beengten Wohnung, in der Schiele mit seiner Lebensgefährtin, Muse und Modell Walburga (Wally)Neuzil lebte. Das Wienerwaldmuseum im Sommerfrischeort Eichgraben zeigt im Rahmen des Festivals im Wienerwald vom 12. Mai bis 19. August die Sonderausstellung „Jugendstil im Wienerwald“. Den Höhepunkt bildet ein Sommerball im originalen Jugendstilsaal der Galerie am Bahnhof am 25. August.

Die Dichtergemeinde Kirchstetten nähert sich literarisch der Zeit Schieles. Zeitgenosse Josef Weinheber wohnte in Kirchstetten. In Neulengbach am Egon Schiele Rundweg, in Kirchstetten am Dichtersteig, in Maria Anzbach am historischen Rundweg und in Eichgraben können zahlreiche Gebäude und Elemente aus der Hochzeitder Sommerfrische um die Jahrhundertwende bei einem Ortsspaziergang entdeckt werden.

Kulinarische Affäre
Die Elsbeergemeinden der Region Elsbeere Wienerwald bringen ihre regionaltypischen Besonderheiten in das Festivalprogramm ein. Eine besondere Attraktion stellt die Aktion „Egon Schiele – eine kulinarische Affäre im Wienerwald“ dar. 4 Wienerwald-Köche verführen mit einem Schiele-Menü in 4 Gängen mit 4 Weinen: 27. April (Gasthof Schmölz), 1. Juni (Landgasthaus Schwarzwallner), 20. Juli (Landgasthof zur Linde) und 24. August (Seebachstuben Messerer).

Schiele-Ausstellung und Elsbeer-Exkursionen

© www.schiele-wienerwald.at
© Bild: www.schiele-wienerwald.at

"Egon Schiele – eine Affäre?"
13. April–9. September, Mi.–So. u. Feiertag: 13–18 Uhr
Erw. € 6,–; Gruppen (ab 10 P.) € 5,–/P. ; Ermäßigt € 5,–; Familien € 8,–
Jugendliche bis 14 J. frei!

Elsbeer-Exkursionen:
Lernen Sie im Rahmen geführter Exkursionen alles über die Königin der Wildfrüchte. Inklusive Verkostung von Elsbeerprodukten.

INFO:
Informationen und Bestellung des Festival-Programmheftes bei:
LEADER-Region Elsbeere Wienerwald
0 27 72/52484 oder office@elsbeere-wienerwald.at

Weiterführende Links

( Niederösterreich Tourismus ) Erstellt am 16.04.2012