Discozelt kommt, doch der richtige Standort fehlt noch

Hollabrunn – Das Konzept steht, das Zelt wird gesucht, Verhandlungen mit den Lieferanten sind am Laufen. Was fehlt, ist der richtige Standort. Das Hollabrunner Discozelt nimmt konkrete Formen an. Von Mai bis Juli – bei Erfolg auch bis Mitte August – wird Ballegro-Betreiber (Disco in Ravelsbach, Anm.) Thomas Kober in der Bezirkshauptstadt fürs Wochenend-Programm sorgen.

Das eigentlich angedachte Areal beim Fitness-Center kommt jedenfalls nicht mehr infrage. „Da passt die Widmung nicht ganz“, sagt Bürgermeister Erwin Bernreiter. Ein neuer Platz muss her. Konkrete Alternativen gibt es bereits – etwa in der Nähe des Penny-Marktes.

„Das Zelt wird Platz für 400 bis 500 Leute bieten. Außerdem gibt es einen Outdoor-Bereich“, erzählt Kober. Der Name des Projektes: „Summer Stage“. „Unvergessliche Partynächte“ werden versprochen und „Live Acts aus den Charts“. Und sogar eine eigene CD ist in Planung.

Seitdem die Hollabrunner Disco „Hollawood“ vor fünf Jahren abbrannte, weist das Angebot für die Jugend der Umgebung eine Lücke auf. Die soll zumindest über den Sommer mit Hilfe des Zelts überbrückt werden.

Zum Volksfest wird das Zelt aber bereits geschlossen sein – denn am Festgelände gibt es bereits ein Partyzelt.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?