Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Die Marktgemeinde Spillern gewinnt NÖ-Mobilitätspreis

Projekt - Für die Vernetzung der Geh- und Fahrradwege wurde am Freitag die Gemeinde Spillern mit dem VCÖ-Mobilitätspreis ausgezeichnet.

Umweltlandesrat Stephan Pernkopf betonte bei der Verleihung, dass 64 Prozent der Alltagswege in Niederösterreich mit dem Auto zurückgelegt würden - 60 Prozent aller Strecken jedoch kürzer als zehn Kilometer seien. "Wir wollen bis 2020 den Anteil der Radfahrer, von derzeit sieben auf 14 Prozent, verdoppeln", sagte Pernkopf.

Bei der heurigen Ausschreibung stand das Thema - welche Infrastrukturen braucht Niederösterreichs Mobilität 2020 - im Mittelpunkt. Dazu gab es beim Verkehrsclub Niederösterreich (VCÖ) 37 Einreichungen.