Die junge Haubenküche

Der deutsche Kochnachwuchs serviert köstliche Drei-Gänge-Menüs – Zum Nachkochen: Langoustino-Erbsen-Mousse, Kalbsfilet und Himbeertörtchen.


Sie haben ihre ersten Kocherfahrungen alle in namhaften Häusern und bei Meistern der Kochkunst gesammelt. Nun ist es Zeit sich selbst einen Weg in die Riege der großen Küchenchefs zu bahnen. Genau diese Aufbruchsstimmung haben die jungen Spitzenköche gemeinsam – in "Preisgekrönte Menüs junger Spitzenköche" zeigen sie, was sie sich bislang erkocht haben. Im Rahmen der Noilly Prat Trophy kamen insgesamt 20 junge Talente der Kochkunst zusammen um ihr Können unter Beweis zu stellen. Denn Jungköche müssen vor allem eines: über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken und sich immer wieder neu orientieren. Genau diese Möglichkeit wird ihnen im Rahmen des Wettbewerbs geboten – Weil Konkurrenz zugleich auch immer Inspiration ist.

Offenheit, Neugierde, Experimentierfreude, Talent und ein gewisses Maß an jugendlichem Leichtsinn charakterisiert die 20 Shootingstars. Im Buch werden sie gemeinsam mit ihren Menüs vorgestellt und ermöglichen so ambitionierten Hobbyköchen das Nachkochen ihrer Kreativ-Küche der besonderen Art. Die Betonung muss hier auf ambitioniert liegen, denn Ungeübte oder Anfänger sollten sich lieber nicht an diese Rezepte "wagen". Sie fallen manchmal äußerst aufwendig aus, sind aber durchweg ausführlich erklärt und übersichtlich gestaltet. Die üppige Bebilderung macht den Titel nicht nur zu einem kulinarischen Highlight sondern auch zu einem Augenschmaus. Außerdem finden Sie in diesem Buch einen Glossar sowie Informationen zu Noilly Prat.

Fazit: Die preisgekrönten Menüs der jungen Spitzenköche sind zwar nichts für die alltägliche Küche, aber gerade zu besonderen Anlässen – wenn man jemanden beeindrucken möchte – durchaus zu empfehlen.

Preisgekrönte Menüs junger Spitzenköche
Südwest Verlag
160 Seiten, 20,60 €

Rezepttipps zum Nachkochen

Werfen Sie mit den jungen Spitzenköchen eine Blick in die gehobene Küche und kochen Sie folgende Gerichte nach:

- Mousse von Langoustine und Erbsen mit Sprossensalat und Erbsen-Minz-Sauce
- Kalbsfilet "moderne Berliner Art"
- Törtchen von Haslelnussbiskuit, Mascarponecreme und Himbeeren mit Buttermilch-Eis

Zu den Rezepten geht's unter nachstehenden Links.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?