Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Diana Amft

Die deutsche Schauspielerin hat sich als Gretchen Haase in "Doctor's Diary" etabliert - sie ist wieder für die KURIER ROMY als "Beliebtester Serienstar" nominiert.

Nach der Schule jobbte die Deutsche Diana Amft in einer Videothek und schloss eine Ausbildung zur Justizfachangestellten erfolgreich ab. Danach - und im Alter von 20 Jahren wurde sie an der Münchner Schauspielschule Zerboni aufgenommen. Es folgten Theaterauftritte und 1999 erste Rollen in Fernsehproduktionen - wie Eine Liebe auf Mallorca und Unschuldige Biester. Dazu vervollständigte sie ihre Ausbildung an der The Groundlings School in Los Angeles.

Die Serie - ein Leben

Bekannt wurde Diana Amft durch die Rolle der Inken in den Mädchen, Mädchen-Filmen. 2010 war Diana Amft im Kinofilm Teufelskicker als Mutter eines 12-jährigen Fußballers zu sehen.

Doch eine Lebensrolle fand sie als Dr. Gretchen Haase in der Serie Doctor's Diary, die bis jetzt drei Staffeln umfasst und zwischen 2007 und 2010 gedreht wurde. Für diese Rolle erhielt sie im vergangenen Jahr die Goldene Nymphe als "Beste Schauspielerin in der Kategorie Serie", den Bayrischen Fernsehpreis als beste Schauspielerin in der Kategorie "Serien und Reihen" (2009), einen Deutschen Comedypreis, einen Adolf-Grimme-Preis - sowie zum zweiten Mal eine Nominierung zur "Beliebtesten Seriendarstellerin" bei der KURIER ROMY.