Deutschland

Als Land der Dichter und Denker ist Deutschland bekannt. Und in der Tat hat die 16 Länder umfassende Bundesrepublik im Herzen Europas mit Goethe, Schiller und einer Vielzahl an Schlösser und Burgen viel Kulturerbe zu bieten. Doch auch landschaftlich kann sich Deutschland sehen lassen: Sandstrände, Wälder, die Alpen, Seen und Flüsse sowie mittelalterliche Kleinstädte und Metropolen wie München oder Berlin reichen sich die Hand und machen das Land zu einem attraktiven Reiseziel. Beliebt sind neben der Nord- und Ostseeküste und den Ostfriesischen Inseln besonders der Schwarzwald, der Bodensee und der Bayerische Wald, der auch den ersten deutschen Nationalpark an der tschechischen Grenze vorzeigen kann. Seit der Wiedervereinigung mit der ehemaligen DDR im Jahre 1990 hat sich auch im Osten des Landes viel getan. Städte wie Dresden und Leipzig oder die Ostseeinsel Rügen sind hier längst zu Besucher-Lieblingen geworden.

Klima

Deutschland hat ausgeprägte Jahreszeiten mit warmen Sommern und kalten Wintern. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer bei 25-30 Grad mittlere Maximumtemperatur im
Juli), im Winter bei 0 bis minus 5 Grad (mittlere Maximumtemperatur im Januar). Kälteperioden mit Schnee und Frost sind jedoch außer in den Alpen selten. Niederschläge gibt es ganzjährig. Im Norden ist das Klima wechselhafter als im Süden Deutschlands.

Einreisebestimmungen

Für Staatsbürger aus der Schweiz und der EU reicht zur Einreise ein gültiger Personalausweis bzw. Kinderausweis oder Eintag im Elternpass. Die Aufenthaltsdauer beträgt 3 Monate. Die Staatsangehörigen folgender Länder brauchen nur ein gültigen Reisepaß zur Einreise: Amerikanische Jungferninseln, Amerikanisch-Samoa, Andorra, Argentinien, Australien (einschließlich Kokos-Inseln, Norfolk-Insel und Weihnachtsinsel), Bermuda, Bolivien, Brasilien, Brunei, Chile, Cook-Inseln, Costa Rica, Ecuador, El Salvador, Estland, Guam, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Kanada, Kolumbien, Korea-Süd, Kroatien, Lettland, Litauen, Macau, Malaysia, Mexiko, Neukaledonien, Neuseeland, Nicaragua, Niue, Panama, Paraguay, Polen, San Marino, Singapur, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn, Uruguay, USA, Vatikanstadt, Venezuela und Zypern.

Impfungen

Es bestehen keine Impfvorschriften. Bei Erwachsenen sollte ein Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio überprüft und ggf. aufgefrischt werden.Bei Kindern sollte ein altersentsprechender Impfschutz gemäß Impfkalender vorliegen.

Währung

Es gilt der Euro (1 EUR = 100 cent).

Sprache

Amtssprache ist deutsch. Es gibt regionale Dialekte, die teilweise stark vom Hochdeutschen abweichen. Ein Großteil der Bevölkerung spricht englisch. Im Saarland wird auch französisch gesprochen. Es gibt auch Gebiete in denen sorbisch gesprochen wird.

Beste Reisezeit

Hochsaison an der Nord- und Ostsee ist von Juni bis Anfang September. Ferien in den Alpen macht man sommers wie winters. Die südlichen Regionen sind auch im Frühjahr und Herbst reizvoll.

Flugdauer

Die Flugdauer von Wien nach Frankfurt beträgt 1 Stunde 30.

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011