Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Der Lebenslauf als Visitenkarte

Tipps. Wie soll der Lebenslauf des Jobanfängers aussehen?

Eigentlich ist es nur ein Stück Papier. Aber dennoch: Der Lebenslauf ist die Eintrittskarte in die Berufswelt. Seine Gestaltung sagt etwas darüber aus, wie du dich am Markt platzierst und präsentierst. Die besten Tipps von Deloitte Bewerbungsprofis Domenika Haag und Giovanna Ferraris:

Die Länge Eine Drittelseite ist zu kurz, drei Seiten sind zu lang. Wenn du gerade erst ins Berufsleben einsteigst, ist es keine Schande, einen kurzen Lebenslauf zu haben.


Die Details Gebe ich an, dass ich den Maturaball organisiert habe? Oder dass ich bei McDonald's jobbte? Ja, sagen die Beraterinnen. Aber nur, wenn ich beim Bewerbungsgespräch auch argumentieren kann, dass ich bei diesen Jobs Wichtiges gelernt habe.

Die Form Sich streng an Schablonen zu halten kommt bei den Beraterinnen nicht gut an. Individualität ist gefragt, allerdings muss die Form gewahrt werden. Also: Sauberes Papier, tabellarische übersichtliche Unterteilung, keine Umgangssprache, Foto oben und bloß nicht schief einfügen. Absolutes Nein: schlampige Tippfehler.

  • Tipp