© Polizei

Wechsel
10/31/2012

Der Landespolizeidirektor hat sein Team gefunden

Bei der Besetzung in der Landespolizeidirektion gab es keine echte Überraschung.

"Ich setzte auf Kontinuität", hat Landespolizeidirektor Franz Prucher schon vor Wochen in einem Gespräch mit dem KURIER betont. In Zeiten, wo Einbrecherbanden das Bundesland unsicher machen, sei ein "vertrautes und kompetentes Team wichtig", bekräftigte Prucher.

Deshalb gibt es bei der Besetzung der Büro- und Abteilungsleiter, die am Mittwoch verkündet wurde, auch keine echte Überraschung. Franz Polzer bleibt Chef des Landeskriminalamtes. "Es war bereits meine vierte Bewerbung", erzählt Polzer, der das volle Vertrauen seiner Mannschaft genießt. Rangmäßig machte er eine Sprung: vom Oberst zum Brigadier.

Einen Wechsel gibt es an der Spitze des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung: Roland Scherscher löst Rudolf Slamanig ab, der zu Pruchers Stellvertreter ernannt wurde.

Die Öffentlichkeitsarbeit liegt ab 1. November in den Händen von Oberst Markus Haindl, um das Budget kümmert sich Johannes Peham. Der ehemalige St. Pöltener Polizeidirektor Karl Perchthaler wurde zum Leiter der Sicherheits- und Verwaltungspolizeilichen Abteilung ernannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.