Bahnübergang Stein Betroffene Ehepaar Kudjelka

© Gilbert Weisbier

Gefahr
07/16/2013

Dem Tod auf Schienen haarscharf entkommen

Krems. Lokführer vergaßen auf Warnsignal

von Gilbert Weisbier

Todesangst löst die Signalanlage eines Bahnübergangs in Krems/Stein aus, die mehrmals versagt hat. Ein Ehepaar ist in ihrem Auto nur knapp einen Zusammenstoß mit einem Zug der Wachaubahn entgangen. „Das ist wie russisches Roulette“, findet Gert Krotenthaler aus Krems. Am schlimmsten ist für die Betroffenen, dass sie nicht informiert wurden, ob das Gerät nun funktioniert. Der KURIER erfuhr: Es war kein technischer Defekt, sondern menschliches Versagen.

„Wir hätten tot sein können. Fast zwei Stunden lang konnten wir nicht reden“, erzählt Edith Kudjelka von dem Schock, den sie und ihr Mann am 2. Juni erlebten: Sie näherten sich in ihrem Auto dem Bahnübergang in der Reisperbachtalstraße im Schritttempo. Da brauste der Zug nur Zentimeter vor der Motorhaube vorüber, obwohl das Signal nichts angezeigt hatte. „Wir haben Polizei und NÖVOG informiert“, sagt Edith Kudjelka.

Verwirrung

Am selben Nachmittag traf Kudjelka zwei Techniker der NÖVOG an dem Übergang bei Überprüfungsarbeiten. „Die Anlage funktioniert, behauptete der junge Mann. Minuten später ist wieder ein Zug gekommen und die Anzeige hat sich nicht gerührt. Wenn da etwas passiert, könnte man nicht einmal beweisen, dass man unschuldig ist“, sagt Kudjelka. Seit der Beschwerde im Juni hat das Ehepaar nicht erfahren, ob die Anlage sicher ist. Genauso geht es Werner Schulz, der die NÖVOG ebenfalls schriftlich informiert hat. Ein Monat später bemerkte auch Gert Krotenthaler, dass die Anlage nicht funktionierte.

„Wir haben beide Fälle noch am selben Tag analysiert. In dieser Zeit ist der Übergang bewacht worden“, sagt NÖVOG-Sprecherin Brigitta Pongratz. Ergebnis der Untersuchung: Die Technik funktioniert. Lokführer hatten vergessen, das Signal per Funk auszulösen. „Es gab Gespräche mit den Mitarbeitern der Wiener Lokalbahnen, die für uns fahren, und auch Nachschulungen“, betont Pongratz. Was an der Kommunikation nach außen nicht funktioniert hat, lasse sich nicht mehr nachvollziehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.