Dekadentes Dinner Deluxe

Weil schauen nichts kostet und die Krise nicht wirklich schmeckt, servieren wir die teuersten Nahrungsmittel in einer Bilderstrecke.

In Zeiten wie diesen spart man gerne beim Genuss. Neue Statistiken belegen: Auch die Österreicher versuchen ihr Börserl zu schonen und verzichten daher auf teure Köstlichkeiten. Das haben wir zum Anlass genommen, um uns in der Welt der Luxus-Speisen umzusehen. Unter dem Motto "Schauen kostet nichts" wagen wir einen dekadenten Ausflug an die Tische der Noblen und Reichen und lassen uns die teuersten Speisen der Welt in einer Bilderstrecke genüsslich auf der Zunge zergehen.

Erstellt am 05.12.2011